slider-image

Wir gestalten Zukunft

  • Abkürzungen:
    SuS = Schülerinnen und Schüler
    TN = Teilnehmerinnen und Teilnehmer
    WS = Workshops

    Ein Workshop-Tag dauert im Schnitt 6-8h.

    Je nach Aufteilung ist es möglich bspw. 1 x 4h Workshop und 1 x 5h Workshop an einem Workshop-Tag zu kombinieren.

    Bei längeren Workshops können zwischendurch zur Überbrückung von Wartezeiten auch andere Technologien erkundet werden. Bspw. Virtual Reality (VR), Tiefziehen, oder Wärmetransfer eignen sich gut dafür. Selbstverständlich lassen wir auch gerne zum Beobachten einen 3D-Drucker arbeiten, denn 3D-Druck ist nicht in jedem WS enthalten.

    Die TN erhalten zu Beginn eine Einführung zu den Technologien (Software/Hardware), welche im jeweiligen WS verwendet werden. Verschiedene Aufgabenstellungen führen Schritt für Schritt heran, sodass die TN (hier am Beispiel 3D-Druck) lernen, wie der Druckkopf eines 3D-Druckers aufgebaut ist, was Skirt, Brim und Raft bedeuten, warum Stützstruktur manchmal wichtig ist und in welchen Industrie-Bereichen die Technologie zum Einsatz kommt.

    Hinweis: Die nachfolgenden Grafiken sind KI-generiert und weichen teilweise von der Realität ab.

Workshop #1

3D-Avatar

Die TN scannen sich selbst in 3D und modellieren virtuell einen eigenen Avatar. Die TN können am Ende des WS einen USB-Stick inkl. ihren eigenen 3D-Daten mitnehmen, um bei Interesse das Thema zu Hause zu vertiefen.

Das Thema 3D-Druck wird aufgrund der geringen Zeit nur kurz angerissen, hier können die TN einfache Einkaufswagenchips 3D-modellieren und 3D-drucken.
 

Dauer: ca. 3-4h
Klassenstufe: ab der 4. Klasse (auch interessant für Erwachsene) 
Vorkenntnisse:
Man sollte schon am PC/Laptop gearbeitet haben
Besondere Hinweise: Keine
Technologien: 3D-Scan, 3D-Modellierung, 3D-Druck

          

Workshop #2

Fantasie-Superheld mit eigenem Gesicht

Die TN scannen sich selbst in 3D, modellieren virtuell z.B. einen Fantasie-Superhelden mit eigenem Gesicht in verschiedenen Programmen (u.a. auch CAD) und drucken diese Figur im Anschluss in 3D zum Mitnehmen am Ende des WS. Zwischendurch und während dem 3D-Druck erkunden die TN ein CAD-Programm und können damit ihre Fantasiefigur virtuell modellieren, sowie eine eigene virtuelle Welt aufbauen. Alle Entwürfe können die TN auf einem USB-Stick mit nach Hause nehmen.

Dauer: ca. 5h
Alter: ab der 5. Klasse (auch interessant für Erwachsene)
Vorkenntnisse: Man sollte schon am PC/Laptop gearbeitet haben
Besondere Hinweise: Um den WS innerhalb von 1 Tag zu schaffen, kann je TN nur eine kleine Figur gedruckt werden (ca. 8cm Höhe und 5cm Breite).
Technologien: 3D-Scan, 3D-Modellierung, CAD, 3D-Druck

          

Workshop #3

Tischfussball oder Bowlingbahn, oder, oder... (offenes Projekt)

Zu Beginn werden die Themen Coding/Programmierung (Calliope mini), 3D-Druck und Laserschnitt/Lasergravur vertieft. Anhand eines sehr einfachen Prototypen wird der Auftrag umrissen und Möglichkeiten zur Umsetzung diskutiert. Danach erfolgt eine Aufteilung in 2 Teams, jedes Team erstellt einen kleinen Projektplan und realisiert ein eigenes, cooles Modell. Bei der Abschluss-Präsentation wird es spannend, welche Features wurden wie umgesetzt, wie sehen die Modelle aus und wie funktionieren sie?
 

Dauer: 2 Tage
Klassenstufe: ab der 5. Klasse (auch interessant für Erwachsene) 
Vorkenntnisse: 
Man sollte schon am PC/Laptop gearbeitet haben
Besondere Hinweise:  
Technologien: 3D-Scan, 3D-Modellierung, 3D-Druck, CAD, Laserschnitt, Lasergravur, Coding/Programmierung (Calliope mini)

 

          

Workshop #4

Print your Shirt

Die TN nähern sich Schritt für Schritt dem eigenen bedruckten Shirt. Nach ersten Versuchen auf Teststoff und von Hand ausgeschnittenen Motiven, wird es digitaler. Motive aus der Online-Welt, oder KI-generiert werden so editiert und angepasst, dass man mit einem Schneidplotter alles ganz exakt ausschneiden kann. Ein Testdruck kommt auf eine Jutetasche welche jeder TN mitnehmen kann. Sobald die TN „Profis“ sind, kann zum Abschluss das eigene Shirt bedruckt werden.

Dauer: 3-4h
Klassenstufe: Ab der 4. Klasse (auch interessant für Erwachsene)
Vorkenntnisse: Man sollte schon am PC/Laptop gearbeitet haben
Besondere Hinweise: Für diesen WS sollten die TN ihr eigenes T-Shirt mitbringen (mind. 90% Baumwolle).
Technologien: Schneideplotter, Wärmetransferpresse, KI

          

Workshop #5

Kunst im Quadrat

Die TN kreieren ein quadratisches Bild (andere Formen möglich), welches z.B. an die Wand gehängt werden kann. Die Grundplatte besteht aus Holz, oder Acrylglas, diese wird mit dem Laser geschnitten und auf Wunsch auch graviert. Kleine 3D-gedruckte Formen verzieren das Bild und machen es zu einem interessanten Eyecatcher. Die Formen können Fantasienformen sein welche zuvor 3D-modelliert wurden, oder geometrische Figuren aus einem CAD-Programm.

 

Dauer: 4-5h
Klasse: ab der 5. Klasse  (auch interessant für Erwachsene)
Vorkenntnisse: Man sollte schon am PC/Laptop gearbeitet haben
Besondere Hinweise: Um den WS innerhalb der Zeit zu schaffen, kann je TN nur ein kleines Kunstwerk erstellt werden (max. 7x7cm).
Technologien: 3D-Modellierung, 3D-Druck, CAD, Laserschnitt, Lasergravur

          

Workshop #6

Vakuumformen

Die TN beschäftigen sich zu Beginn mit Positivformen. Diese können z.B. mit einem 3D-Drucker, Laserschneider und Lasergravierer individualisiert werden. Sobald eine passende Positivform gefertigt wurde, geht es an die Tiefziehmaschine. Hier kann im Handumdrehen eine Negativform per Vakuum erstellt werden (aus PETG = lebensmittelecht). Diese Negativform können die TN mit nach Hause nehmen, um damit bspw. Schokolade, Gummibärchen, oder Seife zu gießen. Die passenden Rezepte geben wir gerne mit.

 

Dauer: 4-5h
Klasse: ab der 4. Klasse  (auch interessant für Erwachsene)
Vorkenntnisse: keine
Besondere Hinweise: keine
Technologien: 3D-Druck, Laserschnitt, Lasergravur, Tiefziehen

          

Workshop #7

Das eigene Schachspiel

Die TN recherchieren zu dem Thema Schach und müssen sich zwischen Unter- und Oberschoss des Busses aufgrund der unterschiedlichen Technologien gut abstimmen. Wie groß kann das Schachbrett maximal werden? Wie muss es beschriftet sein? Wieviele Schachfiguren braucht man? Was kann mit dem Laserschneider und Lasergravierer und was mit 3D-Scan und 3D-Druck gemacht werden, um das eigene „Klassenschachbrett“ zu zaubern?

 

Dauer: 2 Tage
Klasse: ab der 5. Klasse  (auch interessant für Erwachsene)
Vorkenntnisse: Man sollte schon am PC/Laptop gearbeitet haben
Besondere Hinweise: keine
Technologien: 3D-Scan, 3D-Modellierung, 3D-Druck, Laserschnitt, Lasergravur

          

Workshop #8

Die eigene Uhr

In diesem WS bauen die TN ihre eigene Uhr, die per Lasercutter und Lasergravierer umgesetzt und anschließend montiert wird.

 

Dauer: 4-5h
Klasse: ab der 5. Klasse  (auch interessant für Erwachsene)
Vorkenntnisse: Man sollte schon am PC/Laptop gearbeitet haben
Besondere Hinweise: keine
Technologien: Laserschnitt, Lasergravur

          

Workshop #9

Out of the box

Zum Start werden die Themen Coding, 3D-Druck und Lasercutter vertieft. Anhand eines einfachen Prototypen werden Umsetzungsformen diskutiert. Jeder TN kann eine eigene, handliche Box entwickeln und diese mit dem Lasercutter fertigen und den Calliope individuell programmieren, so dass er z.B. auf Schütteln, oder Lautstärke reagieren soll. So kann man bspw. eine "Schüttel-Box" erstellen. Sobald man die Box schüttelt, erkennt dies der Calliope und steuert 2 Servo-Motoren an. Der erste Servo öffnet die Box und zeitverzögert sorgt der zweite Servo dafür, dass einem aus der Box eine kleine 3D-gedruckte Spinne, Blume, Rakete, oder, oder... entgegenkommt. Natürlich können die TN im Rahmen des Workshops andere Calliope-Funktionen umsetzen, z.B. mit Ultraschall- oder Feuchtigkeitssensoren.

 

Dauer: 2 Tage
Klassenstufe: ab der 5. Klasse (auch interessant für Erwachsene) 
Vorkenntnisse: 
Man sollte schon am PC/Laptop gearbeitet haben
Besondere Hinweise: Keine
Technologien: Laserschnitt, Lasergravur, 3D-Druck, Coding (Calliope mini)

 

          

Workshop #10

Das Gesicht aus dem Nichts

Die TN erstellen ein interessantes Bild, welches z.B. an die Wand gehängt werden kann. Die TN scannen sich selbst in 3D und können das eigene Gesicht 3D-modellieren, dieses wird dann als sehr flache Form 3D-gedruckt und mit der Grundplatte verbunden. Während die 3D-Drucker arbeiten wird die Grundplatte erstellt, diese besteht aus Holz, oder Acrylglas und wird mit dem Laser geschnitten und auf Wunsch auch graviert.

 

Dauer: ca. 5h
Klassenstufe: ab der 5. Klasse (auch interessant für Erwachsene) 
Vorkenntnisse: 
Man sollte schon am PC/Laptop gearbeitet haben
Besondere Hinweise:  Um den WS innerhalb 6h zu schaffen, kann je TN nur ein kleines Bild erstellt werden (max. 10x10cm Grundplatte und ca. 7x5cm Gesicht).
Technologien: 3D-Scan, 3D-Modellierung, 3D-Druck, CAD, Laserschnitt, Lasergravur

          

Workshop #11

Szene in der Box

Zu Beginn werden die Themen 3D-Modellierung, 3D-Druck und Laserschnitt/Lasergravur vertieft. Die TN erstellen aus dünnen Holzplatten mit dem Lasercutter eine Art Bilderrahmen, darin wird ein Ausschnitt gelasert. Über die Rückseite wird vor den Ausschnitt eine gelaserte Box geklebt. Diese Box dient dazu eine Art kunstvolle Szene zu erstellen. In die "Box-Szene" können z.B. kleine Mini-Figuren, oder Objekte gesetzt werden, welche mit dem 3D-Drucker erstellt werden - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Dieser WS kann auf 2 Tage ausgedehnt werden in Kombination mit Calliope (LED-Beleuchtung, automatische Vorhänge, Kuckucks-Uhr-Prinzip...).


Dauer: 6-7h 
Klassenstufe: ab der 5. Klasse (auch interessant für Erwachsene) 
Vorkenntnisse: 
Man sollte schon am PC/Laptop gearbeitet haben
Besondere Hinweise: Keine  
Technologien: 3D-Modellierung, 3D-Druck, CAD, Laserschnitt, Lasergravur.

 

          

Workshop #12

Solarkatamaran

Ein Transport von Gütern umweltfreundlich und ausschließlich mit grüner Energie, ist das möglich? Die TN gestalten mit uns einen Solarkatamaran. Wir nutzen Sonnenenergie und treiben damit eine Turbine an. Der resultierende Vortrieb bewegt nicht nur unseren Katamaran, sondern auch die geladenen Güter. Während der Solarkatamaran gestaltet wird, lernen die TN nicht nur, wie er umweltfreundlich funktioniert, sondern auch wie nachhaltige Energiequellen genutzt werden können, um unseren Planeten zu schützen. Die TN werden Teil eines Teams, das die Zukunft mitgestaltet und die Welt zu einem besseren Ort macht.

 

Dauer: ca. 4-5h
Klassenstufe: Ab der 4. Klasse
Vorkenntnisse: keine
Besondere Hinweise:  Nur möglich bei schönem Wetter, bzw. wenn auch im Außenbereich gearbeitet werden kann (Experimente mit Wasser finden nicht im Bus statt)
 

          

Workshop #13

Wasserbombenrettungsmaschine

Eine prall gefüllte Wasserbombe vom Obergeschoss eines Doppeldeckerbusses zu werfen, ohne dass diese platzt?
Eure Aufgabe ist es, eine Maschine, eine Hülle… zu konstruieren, welche die Wasserbombe schützt, sodass diese den Sturz aus 4 Metern Höhe unbeschadet übersteht. Macht euch Gedanken über Dämpfung, sichere „Fahrgastzelle“, Knautschzone, Begrenzung der Fallgeschwindigkeit, oder Sicherheitsgurt. 

 

Dauer: 5-6h
Klassenstufe: Ab der 4. Klasse
Vorkenntnisse: keine
Besondere Hinweise: Nur möglich bei schönem Wetter, bzw. wenn auch im Außenbereich gearbeitet werden kann (Experimente mit Wasserbomben finden nicht im Bus statt)
 

          

Hinweis: Fortlaufend entwickeln wir natürlich weitere Workshops.

          

Wir besuchen Sie innerhalb Baden-Württembergs

Buchen Sie das VDI TecMobil

Zur Buchungsseite
DARSTELLUNGSPROBLEME / HINWEIS ZU IHREM BROWSER
Sehr geehrte Besucher*innen,

Sie verwenden zur Darstellung unserer Internetseite den Browser „Microsoft Internet Explorer“, was in den meisten Fällen zu fehlerhaften Darstellungen der Inhalte und zu starken Funktionseinschränkungen führt.

Um unsere Website optimal nutzen zu können, verwenden Sie bitte einen alternativen Browser, wie zum Beispiel Microsoft Edge, Google Chrome, Mozilla Firefox oder Apple Safari.

Entschuldigen Sie bitte die Umstände und vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr VDI-Team